Spanien

  • Jagd auf kapitale Gredos in Spanien - Interhunt - jagen weltweit
  • Erfolgreiche Jagd auf Gredos in Spanien - Interhunt - jagen weltweit
  • Jagd auf starke Keiler in der Türkei - Interhunt - jagen weltweit
  • Jagen in Spanien
  • Wohnen im komfortablen Landhaus während der Jagd - Interhunt - jagen weltweit
  • Steinbock Jagd in Spanien - Interhunt - jagen weiltwweit
  • Jagen in Spanien
  • Jagen in Spanien
  • Jagen in Spanien
  • Jagd auf Rehbock in Spanien - Interhunt - jagen weltweit
  • Gredos Steinbock Jagd in Spanien - Interhunt - jagen weltweit
  • Barbary Schaf Herde in Spanien - Interhunt - jagen weltweit
  • Barbary Schaf Jagd in Spanien - Interhunt - jagen weltweit
  • Jagen in Spanien

Die Jagd hat in Spanien eine lange Tradition und einen sehr hohen gesellschaftlichen Stellenwert. Der Schalenwildbestand ist sehr artenreich. Neben Rot- und Damhirschen gibt es auch gute Muffel-, Gams- Reh- und Schwarzwildbestände. Ebenso Mähnenschafe, Wildziegen und Steinböcke. Besonders wegen der reizvollen und sicheren Jagd auf die vier verschiedenen Steinbockarten (Gredos, Ronda, Beceite und Southeast) und auch der vielen Kombinationsmöglichkeiten genießt Spanien in Jägerkreisen weltweit einen ausgezeichneten Ruf. Exzellente Wildbestände, jagdliche Tradition und die leidenschaftliche Jagdpassion der Spanier sind Garanten für gut organisierte und erlebnisreiche Jagden. Dies gilt vor allem für die berühmten Monterias.

Category:

Spanien, das Land der ewigen Sonne, zählt schon seit geraumer Zeit zu einem der beliebtesten Reiseziele für Reisende aus aller Welt. Das Land erstreckt sich über weite Teile der Iberischen Halbinsel, die Balearen und die Kanaren. Kaum ein Land ist so vielgestaltig wie Spanien. Jede Region der spanischen Halbinsel hat ihren eigenen Reiz. In jedem Teil des Landes trifft der Besucher auf kulturelle Besonderheiten und Spezialitäten, eine eigene Gastronomie, außergewöhnliche Landschaft und nicht zuletzt eine eigene Mentalität. Besonders vielseitig präsentieren sich die spanischen Inseln, auf denen oft die Einflüsse verschiedener Kontinenten zusammentreffen..

Einwohner: ca. 47 Mio.
Sprache: Spanisch – regional auch Baskisch, Katalanisch, Kastilisch und Galicisch
Religion: 92 % katholisch, Rest versch. Konfessionen bzw. Atheisten
Nachbarländer: Portugal, Frankreich, Andorra

Landschaft: Eine ungegliederte Hochfläche bildet die Mitte des Landes. Sie ist von Gebirgszügen umgeben, die überall bis nah ans Meer reichen. Bekannte Gebirge sind die Pyrenäen und das Kantabrische Gebirge. Höchster Berg ist der 3718 m Höhe der Pico del Teide auf der Kanaren-Insel Teneriffa. Der längste Fluss trägt den Namen Ebro.

Klima: Spanien weist – je nach Region – ein abwechslungsreiches Klima auf. Generell nehmen die Temperaturen von Norden nach Süden zu – bei gleichzeitig abnehmenden Niederschlagsmengen. Im Süden bzw. Südosten zeichnen sich die Sommer durch hohe Temperaturen und geringe Niederschlagsmengen aus.
Vor allem in Andalusien sind häufig sommerliche Temperaturen um die 40° Celsius zu verzeichnen, häufig auch ohne Regentage. Dennoch ist das Klima in dieser spanischen Region aufgrund der niedrigen Luftfeuchtigkeit durchaus angenehm. In diesen Regionen herrschen zudem milde Winter vor. Die Gebirgszüge der Alpen und der Pyrenäen verhindern das Vordringen atlantischer Tiefausläufer in diese Regionen und somit auch die Auswirkungen ihrer feuchtkalten Luftmassen auf das spanische Klima im Süden des Landes. Diese Tiefausläufer haben tendenziell eher Einfluss auf den Norden bzw. Nordwesten Spaniens, die sich in Form von Niederschlägen äußern. Im Sommer herrscht aber auch dort überwiegend schönes Wetter vor. Lediglich heftige Hitzegewitter sind zu verzeichnen. Gelegentliche Gewitter und heftige Regenmassen sind im Süden meist nur im Winter zu erwarten. Für die Balearen-Inseln gelten fast die gleichen klimatischen Bedingen wie im Süden Spaniens. Allerdings mit etwas gemäßigteren Temperaturen. Zudem fallen im Winter etwas mehr Niederschläge als auf dem Festland. Eine Sonderstellung nehmen die abseits des spanischen Festlandes gelegenen kanarischen Inseln im Klima Spaniens ein. Das Klima wird dort umso feuchter, je weiter westlich die Insel gelegen ist.

Hauptstadt:
Madrid mit ca. 3,2 Mio. Einwohnern
Flughäfen: Spanien verfügt über eine Vielzahl an Flughäfen. Für Jagdgäste am relevantesten: Madrid – Barcelona – Sevilla – Bilbao – Valencia

Währung: Euro (EUR)
Impfungen: keine vorgeschrieben, Hepatitis A+B ratsam
Strom: 220 – 240 V/50 Hz, Steckkontakte wie Mitteleuropa, selten werden Adapter benötigt.
Einreise: für EU Bürger reicht ein gültiger Reisepass oder Personalausweis, nicht EU Bürger unterliegen teilweise einer Vida Pflicht. Detail Informationen erhalten Sie von mir. Eine Reiseversicherung ist ratsam abzuschließen.
Zeitzone: Mitteleuropäische Zeit (CET/MEZ) UTC+1

 

  • Miguel de Cervantes ist Spaniens Nationaldichter (Don Quijote).
  • Der Flamenco – Musik und Tanz – ist weltberühmt.
  • Traditionelle Spanier sehen auch den Stierkampf als Kunst an.
  • Das Land ist reich an historischen Gebäuden.
  • Jedes Jahr wandern viele Pilger auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela.

Hohe Jagdtradition, gesellschaftlich hoch geschätzte Gemeinschaftsjagden.

  • Spezialität: Montería (=Hetzjagd mit Hunden)
  • erstklassige Organisationen und Unterkünfte

Hauptwildarten

    • Rehbock
    • Rothirsch
    • Damhirsch
    • 4 Steinbock-Spezies
    • Mufflon
    • Mähnenschaf
    • Schwarzwild
    • Rothuhn

Jagdzeiten:

Jagdzeiten in Spanien

Waffen Ein- und Ausfuhr

Daten über Waffe und Jäger werden vorab abgefragt. Bei der Einreise ist eine Waffeneinfuhrgebühr zu bezahlen. Sie werden am Flughafen vom Veranstalter empfangen und dieser hilft mit den Formalitäten.

Trophäen

Von allen jagdbaren Wildtieren problemloser Export. Der Veranstalter kümmert sich um Verpackung und Versand, die Kosten dafür sind separat zu bezahlen.

Unterkunft

Sie sind je nach Jagdgebiet in Herrenhäusern – sogenannten Fincas – Hotels oder sehr guten Jagdhäusern untergebracht. Die spanische Küche ist bekannt für seine hohe Qualität und Vielfältigkeit! Die bekannt guten Weine runden die kulinarischen Angebote gekonnt ab.

Kontaktdaten

 Frau Herr

In welchem Zeitraum möchten Sie auf die Jagd gehen?

(optional) Gerne berate ich Sie bezüglich der besten Zeit für Ihr Jagdziel

Jagdland

Wild

Mehrfachauswahl durch drücken der "Shift" bzw "Str"-Taste möglich

Nichts passendes gefunden?

Hier ist Platz für Ihren Wunsch:


Nachricht

Please leave this field empty.